Aktuelles

Share
  • altes Impressum

    26. Mai 2018 - 0:37

    Herausgeber (Redaktion und Inhalte)

    Klinik für Manuelle Therapie
    Harald Wohlfarth
    Geschäftsführer
    Ostenallee 83
    D-59071 Hamm
    Tel.: +49 (0)2381 986-0
    Fax: +49 (0)2381 986-719
    Email: info@kmt-hamm.de
    Homepage: www.kmt-hamm.de
    USt-IdNr.: 322/5937/0547
    Eingetragen im Vereinsregister unter Nr. VR 595 Amtsgericht Hamm.
    Mitglied im DPWV, Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband.

     

     
    Alle Informationen und Erklärungen dieser Internetseiten sind unverbindlich, die Klinik für Manuelle Therapie übernimmt für die Vollständigkeit der Inhalte keine Gewähr. Aus den Inhalten der Internetseiten ergeben sich keine Rechtsansprüche. Fehler im Inhalt werden bei Kenntnis darüber unverzüglich korrigiert. Die Inhalte der Internetseiten können durch zeitverzögerte Aktualisierung nicht permanent aktuell sein. Bitte fragen Sie uns daher zu dem aktuellen Stand der Informationen. Links auf andere Internetseiten werden nicht permanent kontrolliert. Somit übernehmen wir keine Verantwortung für den Inhalt verlinkter Seiten.

     

    Herunterladen von Daten

    Die Klinik für Manuelle Therapie übernimmt keine Gewähr für die Fehlerfreiheit von Daten, die von den Internetseiten herunter geladen werden können.

     

    Urheberrechte und sonstige Sonderschutzrechte

    Der Inhalt dieser Internetseiten ist urheberrechtlich geschützt. Es darf eine Kopie der Informationen der Internetseiten auf einem einzigen Computer für den nicht-kommerziellen und persönlichen internen Gebrauch gespeichert werden. Grafiken, Texte, Logos, Bilder usw. dürfen nur nach schriftlicher Genehmigung durch die Klinik für Manuelle Therapie herunter geladen, vervielfältigt, kopiert, geändert, veröffentlicht, versendet, übertragen oder in sonstiger Form genutzt werden. Bei genannten Produkt- und Firmennamen kann es sich um eingetragene Warenzeichen oder Marken handeln. Die unberechtigte Verwendung kann zu Schadensersatzansprüchen und Unterlassungsansprüchen führen.

     

    Schutz persönlicher Daten und Vertraulichkeit

    Es kann nicht garantiert werden, dass Informationen oder persönliche Daten, die uns übermittelt werden, bei der Übermittlung nicht von Dritten „abgehört“ werden.

     

    Haftung

    Die Klinik für Manuelle Therapie haftet nicht für Schäden insbesondere nicht für unmittelbare oder mittelbare Folgeschäden, Datenverlust, entgangenen Gewinn, System- oder Produktionsausfälle, die durch die Nutzung dieser Internetseiten oder das Herunterladen von Daten entstehen. Liegt bei einem entstandenen Schaden durch die Nutzung der Internetseiten oder das Herunterladen von Daten Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vor, gilt der Haftungsausschluss nicht. Die durch die Nutzung der Internetseiten entstandene Rechtsbeziehung zwischen Ihnen und der Klinik für Manuelle Therapie unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Rechtsstreitigkeiten mit Vollkaufleuten, die aus der Nutzung dieser Internetseiten resultieren, ist der Gerichtsstand der Sitz der Klinik für Manuelle Therapie in Hamm.

     

    Datenschutz

    Die Klinik für Manuelle Therapie möchte das Vertrauen der Nutzer in das Web fördern und legt aus diesem Grund den Umgang mit personenbezogenen Daten offen. Nachfolgend erfahren Sie, welche Informationen gesammelt und wie mit diesen verfahren werden.

     

    Erläuterungen zum Datenschutz

    Sie können im Regelfall alle Internetseiten von der Klinik für Manuelle Therapie aufrufen, ohne Angaben über Ihre Person zu machen. Werden im Einzelfall Ihr Name, Ihre Anschrift oder sonstige persönliche Daten benötigt, so werden Sie zuvor darauf hingewiesen.
    Wenn Sie sich entschließen, der Klinik für Manuelle Therapie persönliche Daten über das Internet zu überlassen, damit z.B. Korrespondenz abgewickelt werden kann, so wird mit diesen Daten nach den strengen Regelungen des Bundesdatenschutz-gesetzes (BDSG) sorgfältig umgegangen.
    Durch die Aufrufe der Internetseite erhält die Klinik für Manuelle Therapie Nutzungsdaten, die für Sicherungszwecke gespeichert werden und möglicherweise eine Identifizierung zulassen (zum Beispiel IP-Adresse, Datum, Uhrzeit und betrachtete Seiten). Diese Daten werden von der Klinik für Manuelle Therapie ausgewertet, um das Nutzerverhalten kennen zu lernen und Statistiken aufzustellen. Dabei werden bei allen Maßnahmen die hohen Sicherheitsstandards des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) und der Datenschutzverordnung für Tele-Kommunikationsunternehmen (TDSV) beachtet. Es findet keine personenbezogene Verwertung statt. Die statistische Auswertung anonymisierter Datensätze bleibt vorbehalten.
    Weitere Informationen zum Thema Datenschutz in der Bundesrepublik Deutschland finden Sie hier:
    www.bfd.bund.de

     

    Weitergabe personenbezogener Informationen an Dritte

    Sollten im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung Daten an Dienstleister weitergegeben werden, so sind diese an das BDSG, andere gesetzliche Vorschriften und vertraglich an die Privacy Policy von der Klinik für Manuelle Therapiegebunden.
    Soweit die Klinik für Manuelle Therapie gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet ist, wird sie Ihre Daten im geforderten Umfang an auskunftsberechtigte Stellen übermitteln.
    Für andere Zwecke gibt die Klinik für Manuelle Therapie Ihre Daten nicht ohne Ihr ausdrückliches Einverständnis an Dritte weiter.

     

    Sicherheit

    Die Klinik für Manuelle Therapie speichert Ihre Daten auf besonders geschützten Servern in Deutschland. Der Zugriff darauf ist nur wenigen, von der Klinik für Manuelle Therapie befugten Personen möglich, die mit der technischen, kaufmännischen oder redaktionellen Betreuung dieser Server befasst sind.

     

    Recht auf Widerruf

    Wenn Sie die Klinik für Manuelle Therapie auffordern, Ihre personenbezogenen Daten nicht für die weitere Kontaktaufnahme zu verwenden und/oder zu löschen, so wird entsprechend verfahren. Daten, die für eine Auftragsabwicklung bzw. zu kaufmännischen Zwecken zwingend erforderlich sind, sind von einer Kündigung beziehungsweise von einer Löschung nicht berührt.
    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Falle des Widerrufs der personalisierte Service nicht mehr erbracht werden kann, da er auf der Verwendung der Kundendaten aufbaut.

     

    Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG)

    Wir weisen gemäß § 36 Abs. 1 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) darauf hin, dass wir weder verpflichtet noch bereit sind, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

     

    Einsatz von Cookies

    In Cookies werden während einer Onlinesitzung Textinformationen gesammelt und in einer speziellen Datei im ASCII-Format (cookie.txt) auf der Festplatte des Benutzers abgelegt. Wohin der Cookie beim Anwender gespeichert wird, kontrolliert der WWW-Browser des Anwenders. Cookies sind Informationen, die bei dem nächsten Onlinebesuch an den Server zurückgesandt werden. Sie können jeweils nur von dem Server, der sie vorher auch abgelegt hat, gelesen werden.
    Die Klinik für Manuelle Therapie setzt Cookies nur dann ein, wenn sie für Benutzerfunktionen dringend erforderlich sind bzw. die Navigation der Websites erleichtern. Die Informationen werden keinem Dritten zur Verfügung gestellt, da Cookies nur für die o. g. Zwecke verwendet werden.
    Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Diese Funktion kann jedoch jederzeit im Browser deaktiviert werden. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden.

     

    Links zu anderen Websites

    Die Webseiten von der Klinik für Manuelle Therapie enthalten gegebenenfalls Links zu anderen Websites. Die Klinik für Manuelle Therapie hat keinen Einfluss auf den redaktionellen Inhalt fremder Webseiten und darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten.

     

    Werbung

    Die Webseiten von der Klinik für Manuelle Therapie enthalten im Regelfall keine Werbeflächen. Im gegenteiligen Fall erfolgt die Auslieferung der Werbung über externe AdServer. Die im Zusammenhang mit
    Onlinewerbung erfassten Daten (AdImpressions, AdKlicks) dienen ausschließlich der statistischen Auswertung und zur Erstellung von Reportings an Werbekunden. Dabei werden keine personenbezogenen Daten verwendet.
    Bei der Auslieferung von Werbung können möglicherweise Cookies zum Einsatz kommen, ohne dass die Klinik für Manuelle Therapie hierauf Einfluss hat.

    ____________________________________________

    Konzeption, Design & technische Realisierung:

    Geschke Werbeagentur GmbH & Co. KG

     

    Quellenangaben für die verwendeten Bilder:

    Klinik für Manuelle Therapie
    Photostudios.de Ebrecht GmbH / René Siciliano
    shutterstock.de / shutterstock_95875774

  • Spende von Krankenhausinventar

    18. Mai 2018 - 9:42

    Eine Hilfe der besonderen Art leistet in diesen Tagen die Klinik für Manuelle Therapie Hamm. Sehr umfangreich schenkte die Schmerzklinik jetzt überzähliges Inventar an das einzige Krankenhaus in die 40.000 Einwohner zählende Stadt Zajecar. Am Wochenende wurden unter anderem nicht nur zehn elektrisch verstellbare Betten auf einen Sattelzug verladen, sondern gleich auch noch zehn Rollstühle, unzählige Schränkchen, zwei Röntgenliegen, ein Röntgenbildbetrachter, ein Lifter, ein Vierzellenbad und ein Ultraschallgerät. „Ich war selbst im Haus vor Ort, weil mein Bruder wegen eines Herzinfarktes dort behandelt wird. Es wird wirklich alles benötigt, das ist eine außerordentliche Hilfe durch die Klinik für Manuelle Therapie“, betonte Costa Martinovic, die die Spende und den Transport privat organisiert hat. Ihr Mann Ivan und KMT-Geschäftsführer Harald Wohlfarth sind bereits seit vielen Jahren befreundet. „Das ist natürlich eine tolle Geschichte, dass die Dinge an anderer Stelle noch wertvolle Dienste leisten können“, so Wohlfarth.

    Das Foto zeigt Geschäftsführer Harald Wohlfarth (r.) zusammen mit den Helfern sowie Ivan und Costa Martinovic (Bildmitte vorne). – Foto: Kottmann

  • 10. Hammer Abend - Ärztliche Fortbildung

    26. April 2018 - 10:51

    Am Mittwoch, den 06. Juni 2018 findet in der Klinik für Manuelle Therapie der 10. Hammer Abend mit dem Thema  Stumpf- und Phantomschmerz statt.

    Herzlich eingeladen sind alle interessierten Ärzte, Psychologen, Physio- und Ergotherapeuten, Masseure und Bademeister und Pflegekräfte.

    CME-Fortbildungspunkte sind beantragt.

    Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer.

     

  • Kompakt-Seminarkurs "Spezielle Schmerztherapie"

    11. April 2018 - 11:02

    Nachdem auch im Jahr 2017 wieder ein 80 – Stunden – Seminarkurs zum Thema „ Spezielle Schmerztherapie “ erfolgreich in den Räumen unserer Klinik durchgeführt werden konnte und von den Teilnehmern einhellig sehr gut bewertet wurde, bieten wir unter der Leitung unserer Chefärztin, Frau Dr. Obretinow, und in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Verein MEMOMED e.V. auch 2018 wieder eine solche von den Ärztekammern zertifizierte Fortbildung an.

    Der Termin für diesen Kurs wird von Samstag, 22.09.2018, 13.00 Uhr  bis Samstag 29.09.2018, 11.00 Uhr sein.

    Anmeldungen können erfolgen über den Verein MEMOMED e.V., über dessen Webseite  www.memomed.de  Sie auch alle Details zum Kursangebot erfahren können und die Anmeldung online vornehmen können.

    Flyer:

  • Kurs in Therapie nach Carlo Perfetti für Fortgeschrittene

    19. März 2018 - 15:22

    Im Juli 2018 findet in der Klinik für Manuelle Therapie ein Kurs in Therapie nach Carlo Perfetti statt.

     

    Therapie nach Carlo Perfetti

    Monographischer Kurs: Neuropathischer Schmerz, Behandlung des CRPS/Morbus Sudeck (vom Studien- und Forschungszentrum für NKR nach Carlo Perfetti anerkannt)
     

     

    Referenten: Marina Zernitz

                          Centro Studi de Riabilitazione Neurocognitiva

                          Santorso/Italien

     

                           Regina Klossek

                           Praxis für Neurokognitive Rehabilition nach Prof. Carlo Perfetti

                           Köln

                            

     

    Zielgruppe: Ergotherapeuten, Physiotherapeuten

     

    Voraussetzung für die Teilnahme: bereits absolvierter Einführungskurs (2 Tage) oder Basiskurs (5 Tage)

    Der Kurs geht über drei Tage:

    06.07.2018  8:30 - 17:30 Uhr

    07.07.2018  8:30 - 17:30 Uhr

    08.07.2018  8:30 - 12:30 Uhr

     

    Anmeldeformular hier                      Programm hier

  • Physiotherapie bei Beinamputierten – Eine besondere Fortbildung der KMT Hamm

    28. Februar 2018 - 14:06

    Der interdisziplinären Zusammenarbeit von Ärzten, Physio- und Ergotherapeuten sowie Orthopädietechnikern haben sich rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik für Manuelle Therapie im Rahmen eines ganz besonderen Seminars unter dem Titel „Gehschule für Beinamputierte“ gewidmet.

    Das Seminar wurde von Iris Heyen geleitet, die sich deutschlandweit einen Namen als Therapeutin für Beinamputierte gemacht hat. „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Seminar zusammen mit Iris Heyen und Alexander Busch von Orthopädie Busch anbieten konnten“, zog Chefärztin Dr. Dorit Obretinow ein äußerst positives Fazit nach der dreitägigen Veranstaltung.

    Zunächst lernten die Teilnehmer ganz allgemein sehr viel über Amputationen, etwa über Ursachen oder funktionelle Unterschiede in Bezug auf Prothesenversorgung. Ein großer Bestandteil war zudem die interdisziplinäre Teamarbeit, die die Klinik für Manuelle Therapie bereits auch in anderen Bereichen auszeichnet.

    Besonderer Schwerpunkt waren die Auswirkungen einer Amputation etwa hinsichtlich der Amputationsschmerzen, die nach der Entfernung eines Körperteils auftreten. Hier wird zwischen Phantomschmerz und Stumpfschmerz unterschieden. Phantomschmerzen empfinden Patienten nach einer Amputation scheinbar im nicht mehr vorhandenen Körperteil. Stumpfschmerzen sind örtlich auf den Amputationsstumpf begrenzte Schmerzen nach einer Amputation. Phantomschmerzen haben ca. 80% der amputierten Patienten. An Stumpfschmerzen leiden etwa die Hälfte aller Amputierten. Ein wichtiger Baustein der Schmerztherapie hierbei ist die zielgerichtete Physiotherapie und Ergotherapie.

    Während des gesamten Seminars blieb die Veranstaltung immer sehr praxisnah. Iris Heyen demonstrierte an allen drei Seminartagen an beinamputierten und prothesenversorgten Probanden ihre Therapietechniken. Nicht nur unsere Therapeuten sondern selbst diese langzeitamputierten Probanden konnten für sich auch viele sinnvolle Hinweise mitnehmen. Ergänzend zu Iris Heyen stellte Alexander Busch viele verschiedene Prothesen vor. Darüber hinaus sei eine dauerhafte Kooperation mit Iris Heyen und Orthopädie Busch geplant, so die Chefärztin. Das Seminar war vom regen Austausch zwischen der Referentin, den Teilnehmern und Probanden geprägt.                                            

  • Klinik für Manuelle Therapie Hamm stellt weiteren Chefarzt Dr. Jens Adermann vor

    20. November 2017 - 12:00

    Die Klinik für Manuelle Therapie Hamm (kurz: KMT Hamm) hat zu Wochenbeginn den Mitarbeitern und der Öffentlichkeit einen weiteren Chefarzt vorgestellt. Nachdem im April bereits Dr. Dorit Obretinow als Chefärztin und Nachfolgerin von Dr. Kay Niemier präsentiert wurde, stellten Beiratsvorsitzender Dr. Alfred Giere und Geschäftsführer Harald Wohlfarth gemeinsam mit ihr nun Dr. Jens Adermann als Chefarzt der KMT Hamm vor. Dr. Obretinow leitet die neue Klinik I und wurde zudem ab dem 1. November 2017 für zwei Jahre vom Krankenhausträger zur Ärztlichen Direktorin bestellt. Dr. Adermann leitet die neue Klinik II.

    Dr. Jens Adermann, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, war zuletzt als Leitender Oberarzt an der Rommel-Klinik in Bad Wildbad tätig und verfügt genau wie Dr. Dorit Obretinow als Fachärztin für Anästhesiologie sowie Physikalische und Rehabilitative Medizin dank zahlreicher Zusatzqualifikationen über eine sehr hohe fachliche Kompetenz, insbesondere im Bereich der Schmerzmedizin. „Wir sind überzeugt davon, dass sich beide hervorragend ergänzen und unsere Klinik damit für die Zukunft noch besser aufgestellt ist. Die Schmerztherapie mit Betonung der multimodalen Möglichkeiten wird von Frau Dr. Obretinow wahrgenommen. Herr Dr. Adermann ist aufgrund seiner orthopädischen und unfallchirurgischen Ausbildung in der funktionellen und invasiven nicht operativen Behandlung chronischer Schmerzen bestens aufgestellt“, betonte Dr. Alfred Giere bei der Vorstellung des 37-jährigen gebürtigen Paderborners. Angesichts zuletzt immer weiter steigender Patientenzahlen sei diese personelle Aufstockung unumgänglich geworden, meinte Geschäftsführer Harald Wohlfarth.

    Beide Chefärzte betonten gegenüber den zahlreich anwesenden Mitarbeitern, dass ihnen ein offener Austausch mit allen Kollegen besonders wichtig sei, da diese interdisziplinäre Zusammenarbeit letztlich immer den Patienten zu Gute käme. „Die Therapie wird immer im Team festgelegt“, verdeutlichten sie. Mit der Einstellung eines zweiten Chefarztes ergeben sich nun für beide Chefärzte noch mehr Möglichkeiten sich in die Patientenversorgung einzubringen. „Das ist für einen Chefarzt bei der Größe der Klinik sonst kaum möglich“, verdeutlichte Dr. Jens Adermann. Er selbst sei in der „operativen Medizin ausgebildet“, führte er fort, und kenne daher gut auch andere Behandlungsweisen. Man liest es aktuell immer wieder, dass vor allem an der Wirbelsäule viel oder möglicherweise zu viel operiert werde. Die Klinik für Manuelle Therapie bietet dazu ein alternatives, auf die Eigenverantwortung der Patienten setzendes, Therapieangebot. „Sollte eine Operation unumgänglich sein, werden die Patienten aber auch über mögliche operative Therapieoptionen umfassend aufgeklärt“, so der neue Chefarzt weiter.

    Zu Wochenbeginn hat die Klinik für Manuelle Therapie Hamm mit Dr. Jens Adermann einen zweiten Chefarzt der Öffentlichkeit präsentiert. Das Bild zeigt (von links): Beiratsvorsitzender Dr. Alfred Giere, Dr. Jens Adermann, Dr. Dorit Obretinow und Geschäftsführer Harald Wohlfarth. – Foto: Simon Kottmann

     

    Infos zur Person

    Dr. med. Jens Adermann, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

    • Geboren in Paderborn, Schulzeit in Ravensburg
      Studium in Ulm, Amsterdam und Leipzig

    • Assistenzarzt an der Uniklinik Leipzig
      Neurochirurgie, Intensivmedizin, Unfallchirurgie
      Notarztdienst
      Promotion in der Neurochirurgie

    • Assistenzarzt am Krankenhaus Winsen/Luhe
      Orthopädie

    • Manualtherapeutische Ausbildung bei der ÄMM
      Sportmedizinische Ausbildung

    • Leitender Oberarzt an der Rommel-Klinik in Bad Wildbad, ANOA-Klinik